Wasserversorgung

Die Versorgung der Göfner Bevölkerung mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser ist eine der wichtigsten Aufgaben der Gemeinde.

Die zwei voneinander unabhängigen Grundwasserfelder in Schildried und Tufers ermöglichen zudem eine hundertprozentige Versorgungssicherheit.

Voraussetzung für diese Sicherheit ist natürlich auch die ständige Erweiterung und Erneuerung des Leitungsnetzes, der Pumpwerke und Hochbehälter.

Mit der regelmäßigen Kontrolle durch das Vorarlberger Umweltinstitut wird die Qualität unseres Trinkwassers gewährleistet. Sämtliche Grenzwerte werden weit unterschritten, sodass keine Aufbereitung des Wassers notwendig ist. Die Göfnerinnen und Göfner können daher mit Recht stolz auf die Göfner Wasserqualität sein.

Göfner Wasserkaraffe – Göfis Wasser
Wasser ist nicht nur eine Ansammlung von H²0-Molekülen. Wasser ist viel mehr, nämlich Quelle des Lebens, unverzichtbarer Bestandteil des Naturhaushaltes und existentielles Lebensmittel für Menschen, Tiere und Pflanzen.

Wasser ist das grundlegende Element unseres Daseins. Nicht nur, dass wir zu einem hohen Prozentsatz aus Wasser bestehen, es ist das Element, aus dem wir uns entwickelt haben.

Nun gibt es eine entsprechende Verpackung für unser qualitätvolles Trinkwasser, die Göfner Wasserkaraffe Göfis Wasser. Die Wasserkaraffe kostet sechs Euro und ist im Gemeindeamt erhältlich.

Als kleines Zeichen der Solidarität mit Menschen, für die der Zugang zu sauberem Trinkwasser nur sehr schwierig erfolgt, unterstützt die Gemeinde Göfis den Brunnenbau in Kamerun in Afrika. Für jede verkaufte Karaffe fließt ein Euro, der von der Gemeinde verdoppelt wird, der Entwicklungspartnerschaft Kamerun zu.

Trinkwasser-Untersuchungsergebnis
Auszug aus dem Untersuchungsergebnis des Umweltinstitutes des Landes Vorarlberg über das Wasser aus dem Grundwasserpumpwerk Schildried vom 18. September 2018:

  • Nitrat 1,7 mg/l (zulässiger Höchstwert: 50 mg/l)
  • Gesamthärte: 8,6 °dH (mittelhart)
  • Das aufbereitete Grundwasser weist keine Anzeichen einer mikrobiologischen oder chemischen Verunreinigung auf.
  • Im Grundwasser wurden keine Keime nachgewiesen.
  • Die Netzproben ergaben einwandfreie Befunde.
  • Die chemische Standarduntersuchung ergab einen unauffälligen Befund.
  • Der Sauerstoffgehalt ist hoch (Indikatorparameterwet: 3mg/l).


Das Wasser entspricht in seiner sensorischen, physikalisch-chemischen und mikrobiologischen Beschaffenheit den Bestimmungen der Trinkwasserverordnung (BGBl. II Nr. 304/2001 idgF) und des Codexkapitels B1 ‚Trinkwasser’ (ÖLMB, IV. Auflage, Juli 2007). Das Wasser ist zur Verwendung als Trinkwasser geeignet.

Kontakt

Gemeindeamt Göfis
Ing. Thomas Liensberger
tel.: 05522/72715-24 oder 0664/1325600
e-mail: thomas.liensberger@goefis.at