Gemeinde Göfis - bugo

Das Walgaulesebuch über den 3. Literatur-Nachwuchswettbewerbes im Walgau entsteht

Das neue Walgaulesebuch ist da!

Der 3. Literatur-Nachwuchswettbewerb der Bibliotheken im Walgau stand ganz unter dem Motto „Kinder- und Jugendliche schreiben kreative Texte“. Über 200 Texte - Kurzgeschichten, Gedichte, Fantasy-Erzählungen oder Märchen in hochdeutsch oder Dialekt - wurden von den 6 bis 16Jährigen eingereicht und von einer fachkundigen Jury bewertet. Der diesjährige Organisator, die bugo Bücherei Göfis, hatte die Idee, aus dem Großteil der Texte das erste Walgau-Lesebuch mit 140 Buchbeiträgen zusammenzustellen, das nun im Rahmen einer stimmungsvollen Feier im Vereinshaus Göfis präsentiert wurde.

Mit ihrem schwungvollen Sound begrüßte die neunköpfige Jazzcombo netsolut der Musikschule Walgau unter der Leitung von Patrik Haumer die großen und kleinen Gäste im vollen Saal. Bürgermeister Helmut Lampert und Rudi Malin, Leiter der bugo Bücherei Göfis, gaben ihrer Freude Ausdruck über das gelungene Buchprojekt.

Begleitet von Valerie Erne, Gesang, Philipp Münsch, Gitarre sowie Sebastian Lorenz, Sologitarre, präsentierte eine Auswahl der jungen Autorinnen und Autoren sehr professionell am Rednerpult ihre Siegertexte:

Linda Amann aus Rankweil, Zweitgereihte bei den Volksschülern, las „Grümli hatte Glück“ vor und verzauberte mit der Geschichte ihres 999 Jahre alten Zwergs Grümli und seinem Verjüngungszaubertrank das Publikum.

Leonie Mähr aus Röthis, dritter Preis der Volksschulen, rührte mit „Die kleine Ameise und das Versöhnungsfest“, die Zuhörer mit ihrer kritischen Geschichte darüber, wie schnell Gerüchte und Mobbing entstehen können, aber auch, wie man wieder Frieden schließen kann.

Lukas Loretz aus Ludesch, Anerkennungspreis bei den über 10jährigen, setzte sich in „Aus dem Leben von Tix dem Taschenrechner“ mit dem schweren Los eines Taschenrechners und dessen tapferen Einsatz für die Taschenrechner-Rechte im Taschenrechner-Parlament auseinander. Seine Geschichte verblüffte mit einer spannenden Mischung aus technischem know how und witziger Kreativität.

Fabienne Purkathofer aus Göfis, 3. Preis der über 10jährigen, schloss mit ihrem Mundart-Gedicht „Die Woche“ den wunderbaren Erzählreigen ab. Die jungen Autorinnen und Autoren hatten dem Publikum einen so erfreulichen Abend bereitet, dass so mancher gerne noch länger den jungen Literaten gelauscht hätte.

Rudi Malin dankte allen Beteiligten, speziell auch dem Land Vorarlberg, den Bibliotheken im Walgau und der Gemeinde Göfis. Bei Speis und Trank ließen sich die jungen Schriftstellerinnen und Schriftsteller – mit ihrem persönlichen Buch unter dem Am - vor dem Vereinshaus feiern.

Das Walgaulesebuch, Wunderbare Geschichten geschrieben von Kindern aus dem Walgau und anderen Gemeinden, ist im Eigenverlag der bugo Bücherei Göfis erschienen und kann zum Preis von 17 Euro in der bugo Bücherei Göfis und bei der Gemeinde Göfis erworben werden.

Impressum