Weingut Chesa Druschauna

16.09.2019 – vom Göfner Gert Markowski wird ausgezeichnet

Im neuen Weinguide Vinaria wird das Weingut Chesa Druschauna mit zwei Kronen ausgezeichnet. Das entspricht einer Bewertung: Weingut mit einer Palette an sorten- und gebietstypischen Weinen von regelmäßig sehr guter, teils ausgezeichneter Qualität. Die Weine werden als sehr gut beschrieben. Mit dem Jahrgang 2018 ist der junge und engagierte Nebenerwerbswinzer Gert Markowski sehr zufrieden, der Ertrag war gut, die Qualität sehr gut. Es gab keinerlei Krankheiten oder Schädlingsbefall, allerdings hat die Trockenheit den jüngeren Rebanlagen zugesetzt, sodass bewässert werden musste. Überraschend saftig und reif ist der Blaufränkisch ausgefallen, die Trauben wurden mit 95 Öchselgraden geerntet, was angesichts der für diese Varietät fast extremen Höhenlage rekordverdächtig ist. „Die haben von der Hitze tagsüber und den kühlen Nachwinden vom Wald herunter profitiert.“, erklärt Gert Markowski dieses Phänomen. Schmerzhaft ist der Ausfall des Röslers aus 2018. Wegen eines Gärproblems hat er nicht den Vorstellungen des Winzers entsprochen und kommt deshalb nicht in den Verkauf. Prächtig entwickelt hingegen hat sich sein Bruder aus dem Jahr 2015, der sich in seiner Jugend kratzbürstig und unnahbar präsentiert hatte. „Was Gert Markowski hier in die Flasche gebracht hat, ist für hiesige Verhältnisse sensationell gut.“ So die Ausführungen im Vinaria und wird mit vier Sternen als ausgezeichnet bewertet!

Die Weine von Gert Markowski können in der Abteilung „Handgmacht – Erlesenes aus Göfis“ in der bugo Bücherei Göfis gekauft werden.

In Bildern erzählt